Invaliditätsversicherung schützt Kinder erstklassig

Wenn ein Kind durch Unfall oder Krankheit bleibende Schäden davonträgt, kommen zum menschlichen Unglück oft hohe Kosten – manchmal ein Leben lang. Mit einer Invaliditätsversicherung sind junge Leute finanziell abgesichert. Erstklassigen Schutz gibt es schon ab rund 20 Euro im Monat.

 

Die Invaliditätsversicherung für Kinder bietet finanzielle Sicherheit, egal ob das Kind einen Unfall erlitten hat oder ob es durch eine Erkrankung dauerhaft behindert ist. Das ist in der Praxis enorm wichtig, denn Kinder werden wesentlich häufiger durch Krankheiten invalide als durch Unfälle. Im Ernstfall zahlt die Invaliditätsverssicherung die bei Vertragsabschluss vereinbarte monatliche Rente, sobald das Versorgungsamt dem Kind einen Grad der Behinderung von 50 % oder mehr bescheinigt. Dieses Geld hilft den Eltern dann beispielsweise, die Kosten für den behindertengerechten Umbau der Wohnung zu finanzieren, ein geeignetes Fahrzeug anzuschaffen und für gute Betreuung zu sorgen. Im Erwachsenalter ist die Invaliditätsrente ein zusätzliches Einkommen für den Behinderten, der finanziell oft nicht selbst für sich sorgen kann.  Die Invaliditätsversicherung zahlt auch dann in voller Höhe, wenn – zum Beispiel nach einem Schulwegunfall – Geld aus der gesetzlichen Unfallversicherung fließt, die Ansprüche werden nicht aufgerechnet.

 

Genauso wichtig wie ein günstiger Beitrag sind die versicherten Leistungen. Eltern sollten vor dem Abschluss einer Kinderinvaliditätsversicherung in die Tarifbedingungen schauen und darauf achten, dass Vergiftungen, Verschlucken von Gegenständen oder Infektionen etwa nach Zeckenbissen ausdrücklich versichert sind. Auch Ausschlüsse von seelischen Erkrankungen oder nach Versicherungsbeginn auftretenden Erbkrankheiten sollte man nicht akzeptieren. Vorsorgeexperten empfehlen, die Kinderinvaliditätsversicherung möglichst früh für den Nachwuchs abzuschließen: Umso geringer ist das Risiko einer Vorerkrankung, die der Versicherer mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Vertrag ausschließen wird.

FacebookXING
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.